Articles, Blog

Die neue Arsenal Firearms STRYK B Pistole auf der SHOT Show 2017


Hallo, herzlich Willkommen hier auf der SHOT Show. Ich nutze heute die Gelegenheit, um die neue Pistole Arsenal Firearms STRYK B in Augenschein zu nehmen. Sie wird hier das erste Mal vorgestellt und für all4shooters habe ich einen Blick auf die Pistole geworfen. Die Waffe macht einen recht guten Eindruck. Die Qualität ist ausgesprochen gut. Das Verschlussdesign gefällt mir auch sehr gut. Wir haben sauber bearbeitete Flächen. Die Technik dieser Waffe ist sehr interessant. Der Hauptpunkt ist das Verschlusssystem. Um das vorzustellen, nehme ich dazu die Waffe kurz auseinander. Interessant ist der Schwenkriegelverschluss an dieser Waffe. Der Vorteil ist, dass der Verschluss inklusive Lauf einen geraden Rücklauf hat. Das bedeutet also der Lauf kippt nicht gleich ab sondern Verschluss und Lauf laufen zurück. Und der Lauf bleibt in einer achsialen Bewegung bevor das Verriegelungssystem abkippt. Ein weiterer Vorteil ist, dass wir bei diesem System einen glatten Stoßboden haben. Der glatte Stoßboden macht es möglich, dass ich verschiedene Läufe und Kaliber in die Pistole einbauen kann, ohne den ganzen Verschluss zu wechseln. Bei diesem System habe ich die Möglichkeit, z.B. Kaliber Smith & Wesson oder Kaliber .357 SIG und 9 mm Luger aus ein und demselben Verschluss zu schießen nur durch Austausch von Lauf und eventuell Verschlusssystem und Magazin. Ich baue die Waffe wieder zusammen. Auffällig ist die gute Ergometrie der Waffe. Durch dieses Verschlusssystem haben wir eine extrem niedrige Handlage. Das heißt der Lauf ist sehr niedrig über der Hand positioniert. Es gibt meines Erachtens keine Waffe derzeit, die eine noch niedrigere Laufseelenachse bietet. Theoretisch müsste das dazu führen, dass der Hochschlag dieser Waffe ausgesprochen angenehm ist. Ergonomisch verbessert gegenüber der Vorgängervariante wurden diverse Merkmale am Giffstück. Die haben hier eine Auskehlung, um mit der Hand höher zu kommen und einen höheren Beaver Tail. Und ein Mapping, was in unterschiedliche Richtungen geht. Das heißt je nachdem wo die Handpositionierung ist, unterstützt das Napping den Griff auf der Waffe. Das habe ich bei noch keiner anderen Waffe gesehen, dass das Napping in die jeweilige Richtung geht, wo die Kraft zwischen Hand und Waffe wirkt. Die Waffe verfügt über ein Stryker-System mit einem sogenannten Short Reset Trigger. Ich muss den Finger nur ca. zweieinhalb mm nach vorne bewegen, bevor ich den nächsten Schuss auslöse. Das ergibt eine ziemlich schnelle Schussfolge. Das ist wichtig für spezielle sportliche Disziplin. Die Waffe verfügt über ein Magazin mit 15 Schuss das heißt also maximale Ladekapaziät 15 + 1. Angenehm aufgefallen ist mir noch der Magazintrichter. Wir haben an allen Seiten eine leichte Antrichterung, was einen schnellen Magazinwechsel möglich macht. Auch das ist sehr wichtig gerade für sportliche Diszipin oder im dienstlichen Einsatz. Das war ein kurzer Einblick in die neue Waffe und ich bin gespannt, um sie für meine Disziplin zu testen.

2 thoughts on “Die neue Arsenal Firearms STRYK B Pistole auf der SHOT Show 2017

  1. halbgutes review, leider wie üblich mit dem deutschen stock im arsch, der herr soll mal ein bisschen runterkommen und sich beruhigen, das ist nur eine pistole und kein nuklearer sprengsatz. außerdem könnte man sich ja überlegen was man sagt und was man dabei tut bevor die kamera läuft

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *