Articles, Blog

Days Gone, Das Super-Shotgun-Casting, Katana Zero, Ghost of a Tale | Game Two #113


. Moin moin und hallo,
willkommen zu Game Two. Heute zerschroten wir
Zombie-Massen in “Days Gone”. Wir werfen einen Blick
auf übersehene Spieleperlen. Und wir stellen uns die Frage,
welcher Shotgun-Sound aus welchem Spiel
am dollsten abballert. Ja, weil das uns allen
schlaflose Nächte bereitet. Dir auch? – Ja. Viel Spaß.
– Dir auch? * Titelmusik * Zombies sind gemeinhin eher unfähig,
so dumm und verfault wie sie sind. Aber was ist mit schnellen Zombies?
– Naja… Und was ist mit schnellen Zombies
in großen Massen? Mit schnellen Zombies in Massen,
die klettern können? Mit schnellen Zombies in Massen,
die klettern können, und dir geht die Munition aus?
– Das ist das Krasseste, was es je gab! Ah, bald ist es da.
Ein neues Spiel für meine Sammlung. Aber du bist
nicht nur eines von vielen. Du bist was Besonderes. Du bist “Days Gone”,
AAA, exklusiv für die PS 4. Du willst gesehen werden,
willst gespielt werden, aber keine Sorge, ich beiße an. Denn du bist schon ganz nah.
Hier in der Redaktion. Ich kann es spüren.
Und nur ich darf mit dir spielen. Moin Nasti. – Hallo.
– Ich hab schon mal reingespielt. Würdest du mir
‘n paar Spielszenen aufnehmen? Der Beitrag
muss bis Freitag durch sein. Wow, Zombie-Survival,
voll unverbraucht. Äh, ich fang schon mal an,
den Text zu schreiben, ne? – Ja. OK, erstmal die Basics. “Days Gone” ist ein Open-World-Spiel
mit Survival-Elementen und starkem Fokus auf der Story. Die dreht sich
um den Biker Deacon St.John und das mysteriöse Freaker-Virus, das seit 2 Jahren die Welt
in Angst und Schrecken versetzt. Nach dem Verlust seiner Frau Sarah plagen Deacon
Schuldgefühle und Einsamkeit. Als einer der wenigen Überlebenden
zieht er nun als Kopfgeldjäger mit seinem besten Freund Boozer
durch die verrohte Welt. Er ist auf der Suche
nach Sicherheit, Essen und vor allem: Antworten. Der Storyfortschritt
wird in den Hauptmissionen durchs Abschließen unterschiedlicher
Missionstypen vorangetrieben. Die kennt man so
aus anderen Open World-Games: Ihr müsst in großzügig auf der Karte
verteilte Lager eindringen und deren feindliche Besatzung
ausschalten. Entweder schleichend
oder mit viel Geballer und Gekloppe. Auf dem Motorrad liefert ihr euch
Verfolgungsjagden mit Verbrechern. Oder ihr schleicht
den zwielichtigen Wissenschaftlern der geheimnisvollen NERO-Organisa-
tion hinterher, um sie abzuhören. Zudem lassen sich deren
verlassene Stützpunkte untersuchen und Schnellreisepunkte freischalten. Hierfür räuchert man in den
verschiedenen Bereichen der Karte Freakernester aus.
Es gibt also viel zu tun. Nur: Ungewohnt oder neuartig
fühlt sich’s leider nicht an. Von Mission zu Mission
fahrt ihr auf Deacons Drifter-Bike, dem einzigen Fortbewegungsmittel
im Spiel. Entsprechend sorgsam solltet ihr
mit dem wertvollen Besitz umgehen. Knallt ihr gegen Hindernisse oder
stürzt mit dem Motorrad zu tief, nimmt es Schaden, den ihr bei
einem Mechaniker reparieren lasst oder durch gefundene Schrottteile
selbst flickt. Außerdem schluckt das Bike
echt viel Benzin. Hier gilt es, aufmerksam zu sein
und die Augen nach Tankstellen oder herumliegenden Benzinkanistern
offenzuhalten. So dramatisch wie es einem
das Spiel weismachen will, ist das aber doch nicht: Nach einem tödlichen Unfall
steht das Bike plötzlich wieder unversehrt
am letzten Speicherpunkt und die so wertvoll
erscheinenden Benzinkanister enthalten unendlich viel Sprit. Klar, nach und nach
kann man das Bike gegen Kohle mit größeren Tanks
oder Nitro-Einspritzung pimpen. Auch Deacon lernt dank Skilltree
im Austausch gegen Erfahrungspunkte einige praktische Fähigkeiten dazu. All das ist anno 2019
aber Open World-Standardkost. Wie auch das großzügige Loot-System: Auf den Touren
durch das endzeitliche Oregon findet ihr survival-typisch
viel nützlichen Krempel, der jederzeit
zum Craften von Waffen, Fallen und Heilgegenständen
eingesetzt werden kann. Mithilfe der Überlebensansicht
werden Items in der Umgebung dabei optisch markiert. Da jede Menge Krempel rumliegt,
gibt’s kaum Mangelerscheinungen. Außer wenn ihr’s auf ein
ganz bestimmtes Item abgesehen habt. Dann wird die Suche
schon mal zur lästigen Fleißaufgabe. Hey… oh, du gehst aber kritisch
mit dem Spiel um. Ja, bis jetzt ist es nix Besonderes. Ich hab gerade nicht viel zu tun,
ich könnt dir was abnehmen. Klar, gerne, warum nicht? Ich hab schon was vorbereitet
und vorgeschnitten. Wenn du willst,
können wir’s angucken. – OK. * ruhige Musik * Muss ich hierzu noch viel sagen? Schaut sie euch an,
diese weitläufige, manchmal trügerisch
ruhig erscheinende Welt. Sie ist… zum Verlieben. Die 6 Regionen
sind abwechslungsreich und lebendig und das gesamte Freakosystem
ist im Einklang mit sich selbst. So heißt das Ökosystem
in dieser Welt, in dem Menschen, Tiere
und Freaker voneinander und von den Wetterbedingungen
beeinflusst werden. Zudem besitzen
die unterschiedlichen Freakertypen auch unterschiedliche Eigenschaften.
Da gibt es den Schwärmer, der in kleineren
oder größeren Gruppen umherzieht, den Kreischer, der
mit einem markerschütternden Schrei alle Freaker im Umkreis anlockt, den Brecher,
der durch seine pure Körperkraft Angst und Schrecken verbreitet
und die kleinen Krabbler, die solange auf den Dächern warten, bis Deacons Gesundheit
angeschlagen ist und ihn dann
aus dem Hinterhalt attackieren. Oh, und nicht zu vergessen:
die infizierten Tiere, die Deacon ans Leder wollen und z.T.schneller rennen
als das Motorrad fährt. Dann ändert sich auch noch das
Fahrverhalten unseres treuen Bikes je nach Wetterlage und Untergrund. All das sollte man bei der Planung
seines nächsten Abenteuers bedenken, denn eine nächtliche Motorradtour
durch die verschneiten Berge bringt euch den wahren Adrenalin…
– OK, alles schön und gut, aber die verschiedenen Zombie-Typen
gibt’s auch schon seit 10 Jahren. Das sind keine Zombies,
das sind Freakers. Ja, OK, aber die verhalten sich
wie Zombies. – Gar nicht! Hast du dir mal die geilen
riesigen Freaker-Horden angeguckt? Die sind halt nicht so dämlich
wie modernde, hirntote Zombies. Die leben in Höhlen oder Nestern,
wo sie sich tagsüber ausruhen. Nachts ziehen sie
zur nächsten Wasserstelle oder jagen alles,
was ihnen über den Weg läuft. Die Horde funktioniert
wie eine riesige dynamische Einheit. Und die hat nur ein Ziel: töten! Übrigens sind sie unfassbar schnell,
ausdauernd und kompromisslos. Wenn du dich nicht vorbereitest,
genug Ausrüstung einpackst, vorher genau die Umgebung erkundest
und die dann für dich ausnutzt, hast du keine Chance, Sarah! Aber diese ganze
Zombie-Horden-Freaker-Geschichte gibt’s so auch bei “World War Z”.
– Aber das ist nur simple Ballerei. “Days Gone”
ist tausendmal vielschichtiger. Die Endzeit
ist hier nicht nur Fassade, sondern ein ganzheitliches Konzept.
Alles ist miteinander verwoben. Jedes einzelne Lebewesen
kämpft ums Überleben. Die vom Aussterben
bedrohte Menschheit schließt sich in Camps zusammen, die alle unterschiedliche Wege
gefunden haben, mit ihrem Schicksal umzugehen. Deacon muss sich entscheiden,
wem er hilft und kann im Gegenzug
fürs Erledigen von Nebenaufgaben spezifische Ausrüstung
bei den Bewohnern kaufen. Die Auswahl unterscheidet sich
von Camp zu Camp. Dadurch spielen die Entscheidungen,
die man trifft, auch eine Rolle. All das lässt die Welt,
ihre Charaktere und deren Geschichten
glaubhaft und ernst wirken. Deacon St.John nimmt man einfach ab,
vom Schicksal gezeichnet zu sein. Ein harter Hund,
der nicht davor zurückweicht, sein Leben aufs Spiel zu setzen. Da kann ich noch so gut
meinen Weg planen, mich um Horden herummanövrieren
und Kämpfe vermeiden, manchmal lässt die Gefahr
sich einfach nicht umgehen. So, und das alles macht “Days Gone”
halt zu was richtig Besonderem. Ja, OK, ist schon mal ganz gut,
wir lassen das mal so, wie es ist. Mir brummt der Schädel,
ich änder das morgen noch mal. Ja, du hast recht,
ich speicher das noch schnell und dann sehen wir uns morgen
und wir machen das morgen fertig. Ich schließ ab,
du brauchst dich nicht drum kümmern. Kannst einfach gehen.
– OK, cool, danke schön. – Bitte. * treibende Musik * * treibende Musik * Moin… Nasti? Guten Morgen. Ich bin schon früher gekommen
und hab den Rest fertiggemacht. OK, lass es uns durchgehen. – Ja. (Musik, Nasti flüstert:)
Bestes Spiel, hammergeil. Nasti, ich weiß nicht,
was ist das denn? Und deswegen ist “Days Gone”
vermutlich das beste Zombie-Spiel aller Zeiten.
10 von 10 Punkten. Wir lieben es. Das klingt ja richtig positiv.
Sarah war doch gar nicht begeistert? Doch, doch, die fand’s nach den
ganzen Patches auch total klasse. Ja gut, dann würd ich sagen,
Hauptsache, die Scheiße ist durch. Nasti, hast du richtig gut gemacht. Ach so, und wenn du Bock hast, die Jungs starten draußen
gerade ‘ne Runde “World War Z”, also wenn du mitballern willst,
du stehst ja auf Zombies. Colin, das stimmt gar nicht,
“Days Gone” ist gar nicht so gut. * Knurren * * Musik * * Ballergeräusche * Hättest du gedacht, dass es
auf dem Gebiet Experten gibt? Micha ist kein Experte, alter. Er hat trotzdem ‘nen Beitrag
darüber gemacht, über Shotgun-Sounds. – Ja,
bei Game Two ist wieder Sommerpause. Die denken sich wieder ‘nen
Scheiß aus. – Ist aber auch schwer. * Ballergeräusche * Komplett Magazin leergemacht. * Ballergeräusche * Die Pistole ist die beliebteste
Feuerwaffe in Videospielen. – Richtig? – Falsch! – Die Shotgun ist die beliebteste
Feuerwaffe in Videospielen! Sie ist der ewige Star
im Flinten-Ballet, das Schrot in der Shooter-Suppe und ein treuer Begleiter
in jeder Gefechtssituation. – Ein Baby. Zum Liebhaben. – Doch welche Videospiel-Shotgun
klingt, wissenschaftlich ausgedrückt,
am allerdollsten? Wir haben extra 3 Experten
auf dem Gebiet der Videospiel-Schrotflinten-
Sound-Forschung eingeflogen. – Einmal kurz
in die Kamera winken alle. Und dabei vielleicht
auch seriös gucken. – An ihrer Seite sitzt außerdem:
der beste Ton-Fuzzi der Welt! Aus Fairness-Gründen
weiß die Jury nicht, um welche Spiele es sich
bei den 16 Kandidaten handelt. Gleich im ersten Duell
des Achtelfinales prallen 2 Promi-Opas
der Schrotflinten-Zunft aufeinander. “Doom 1” von 1993
und “Quake 1” von 1996. Doch Alter
macht bekanntlich grantig. * Shotgun-Sound * Können wir den noch mal hören?
* Shotgun-Sound * Der ist saftig. – Ein Traum. Als würd noch
‘n Knochen brechen am Ende. Der ist super.
– Kann ich noch mal hören? * Shotgun-Sound * Aber oldschool, ein Klassiker. * Shotgun-Sound * Was ist das denn?
– Da fehlt mir der Snap. – Ja. Noch mal bitte.
* Shotgun-Sound * Das klingt,
als ob du durch ‘nen Eisenzylinder so ‘nen Sack Reis schiebst.
– Ja gut, eindeutig A. Ja, dreimal A. – Klarer Fall. Im nächsten Duell
treffen 2 Frischlinge aufeinander. Die Scrapgun aus “Overwatch”
ist eher Schrott- als Shotgun, während der Boneduster
aus “Bulletstorm” aus gleich 4 Läufen schrotet.
Uiuiui. * Shotgun-Sound * * Shotgun-Sound * Oh ooooh oooh. – Eieiei.
OK, das ist aber schwer. Der erste, ganz ehrlich,
das war kein Gentleman. Aber wo wurde die zweite abgefeuert, in ‘ner Kirche? Hört ihr
diesen Hall? – Mach bitte noch mal. * Shotgun-Sound * Trotzdem, ich sag B, weil insgesamt gesehen war
beim ersten genauso viel Müll dabei. Also, das Echo
hat’s für mich entschieden, der zweite ist unhörbar. Ja, aber das ist… Du hast
Respekt vor dem, der sie abschießt. – In Duell Nr.3
wollen es die AAA-Platzhirsche “Call of Duty: Black Ops 4”
und “Battlefield 1” wissen: High Tech vs. I.Weltkrieg –
was knallt lauter? * Shotgun-Sound * Was soll das sein,
eine Schrotflinte für Ameisen? Damit mach ich mir
mein Make-up morgens drauf. Piff. * Shotgun-Sound * Ich bin bei B.
– Ich bin bei A. Aber die ist doch genau so wie A,
die läd nur lahmer nach. Ja, aber die hat mehr so ein Pow,
und A war mehr so Puff. Ich bin eher der Pow-Typ.
– OK, ich bleib auch Pow. – Das nächste Duell bestreiten
2 echte Ikonen der Ballerzunft: “Max Payne 1” und “Halo 1.” Fanboys müssen nun stark sein,
denn nur der Dollere kommt weiter. * Shotgun-Sound *
Pfff! – Eieiei! Super Klunker-Sound.
* Shotgun-Sound * Das ist ganz klar, also bitte,
der hatte Saft. – Ja, definitiv. Ein ganzer Saftladen war das.
– Absolut. – Als nächstes folgt eine brutale
Fede aus der Familie Id Software. Der jüngste Spross, “Doom 2016”, ist bekanntlich ein eisenharter
Motherfucker aus der Hölle. Doch sein garstiger Onkel
“Quake Live” ist auch ‘ne ziemlich üble Atze.
Jetzt wird’s geil. * Shotgun-Sound * Die klang so blechern, als ob die
in ‘nem Kofferraum abgefeuert wird. * Shotgun-Sound * Jaaa! – Da merkst du die Mechanik,
wie alles ineinander greift, die kleinen Tötungswerkzeuge.
– Einmal noch. * Shotgun-Sound * Aaaah! Nee, da ist der Abgang…
– Da ist so’n Fauch drin, wie ‘ne Wildkatze. – Ja! Das ist so wie Schlaggeräusche
klangen bei Bud Spencer auch geiler
als in vielen modernen Actionfilmen. Und als in echt.
– Das sowieso. Das war B. – Im folgenden Duell trifft
der Zombie-Shooter “Left for Dead 2” auf den Nazi-Shooter “Wolfenstein 2:
The New Colossus”. Und bitte! * Shotgun-Sound * * Shotgun-Sound * Das war nix.
– Wir sind bei A, würd ich sagen. Schwierig, aber ja.
– Ja, ich nehm auch A. Keiner von den beiden wird
dieses wichtige Turnier gewinnen. Da sind wir uns einig.
– OK, dann ist es auch scheißegal, wer weiterkommt,
machen wir einfach Einigkeit. – Weiter geht’s
mit “Half Life” und “Resident Evil”. 2 heißgeliebte Ikonen
der Videospielgeschichte. Doch alte Liebe
rostet manchmal eben doch. * Shotgun-Sound * Ja, was, komm, ne, also… * Shotgun-Sound *
Was sind das für kleine… Das ist, das zweite ist,
da bin ich ziemlich sicher, “Resident Evil”.
* Shotgun-Sound * Päff, ja,
es klingt wie “Resident Evil”. Das Problem ist, wenn ich jetzt
an “Resident Evil” denke, verbind ich
meine schönsten Erweckungsmomente, mit diesem Hochreißen,
Schießen, Schädel platzt, du denkst, das können Spiele auch?
– Das waren tolle Momente. Aber das sollte einem
nicht zu sehr ins Becken pinkeln bei der Sauberwasser-
Beurteilung des Sounds. Hier fehlt auch, find ich, das
fleischige Zerplatzen des Kopfes. Alleine ist er nicht so gut.
– Ja, da bin ich bei dir. Das ist wie
die geilsten Pommes der Welt, wenn die nicht mit Mayo
begleitet werden, sind sie scheiße, aber Mayo alleine kann
unter Umständen einen Abend retten. Deswegen würd ich sagen: A.
– Im letzten Duell des Achtelfinales treffen mit “Red Dead Redemption 2”
und “Far Cry 5” 2 moderne Blockbuster aufeinander. Oberamtlich produziert,
mit Hallfahnen bis Meppen. Doch haben diese hochgezüchteten
Flinten überhaupt noch eine Seele? * Shotgun-Sound * Guter Hall, saftiges Nachladen. * Shotgun-Sound *
Ehrliche Shotgun. Die zweite ist wie ein Big Mac. Die ist halt geil,
aber man schämt sich dafür. Aber die zweite ist wie ein Whopper, der gibt vor,
mehr und größer zu sein, in Wirklichkeit ist aber alles
noch schäbiger als beim Big Mac. Die Frage ist,
wie es sich im Bauch anfühlt. Ich kann mich gar nicht entscheiden. Nein, B war es für mich.
Das zweite war irgendwie… Es bringt ja nichts, aber komm,
ich bin der coole Revoluzzer, ich bin Mister Underground.
– Damit steht es fest: Im Viertelfinale duellieren sich
“Doom”, “Bulletstorm”, “Max Payne”, “Battlefield 1”, “Left for Dead 2”,
“Quake Live”, “Half Life” und “Far Cry 5”
bis aufs letzte Schrotkorn. Mögen die Spiele beginnen! * Shotgun-Sound * Hmmm, das ist die alte klassische
“Doom”- Schrotflinte, ganz klar. * Shotgun-Sound * Wie gemein. – Aber ist klar,
Ikonizität versus das zweite, das war modern, realistisch…
– Naaa, realistisch, diese ganze Elektronikkiste
da hinten, die nervt mich ohnehin. Was soll das denn sein?
Was genau macht der da hinten? Wofür ist das da?
Das ergibt keinen Sinn. Ist das der Handwärmer
für den Griff? Ich werd wahnsinnig,
ich will die weg haben. Ich bin für die erste.
– Das ist ‘ne ehrliche Shotgun. Und wir alle wissen,
das ist die Original Schrotflinte. * Shotgun-Sound *
Die tut richtig weh. – Hmhm. * Shotgun-Sound * Das ist wie Bare-Knuckle Fight
und normales Boxen im Ring. – Ja. Ich kann mir gar nicht mehr
vorstellen, wie wir gerade B in der ersten Runde
haben weiterkommen lassen. Wie schlecht muss da A gewesen sein? * Shotgun-Sound *
Flach, akustisch flach. * Shotgun-Sound * Ich versuch, in mich reinzuhorchen,
gar nicht intellektuell ranzugehen, so ganz basismäßig.
Wo haben mir die Eier mehr geglüht? Bei B. – Ja, na ganz klar B. Aber du kannst
bei so wichtigen Themen nicht immer nur
nach dem Bauchgefühl gehen. Das zweite klingt ein bisschen
wie ein Hiphop-Video aus den 90ern. Ein Sample, das man reingedrückt
hat. Aber auch irgendwie geil. Das erfüllt seinen Zweck. -B hat uns
alle gleich emotional mitgenommen. Absolut,
emotionale Reise geht vor Kopf. * Shotgun-Sound * Da wirkt’s auf mich
als wär die Hülse, die runterfällt, größer als die Waffe.
– Ja, definitiv. Vielleicht hat er sie
am Boden abgefeuert. * Shotgun-Sound * Von der Basis, vom Grundfund,
bin ich mehr bei… Ich bin bei B.
– Wo, bei was jetzt, bei B oder A? Hab ich vergessen.
* Shotgun-Sound * Guck doch mal, das ist doch so…
– Schlicht, aber ehrlich. * Shotgun-Sound * Da hörst du,
wie die Schrotflinte Luft holt, um volle Wucht zuzuschlagen. Du hörst sie richtig, weil ein
Vakuum erzeugt wird durch die Power. Da hat man auf beiden Seiten
des Laufs Angst. Bei der anderen, da stehst du so:
Wow, jetzt bin ich aber gespannt, was passiert. Aua!
– Das ist es. – Und deswegen B. – Damit stehen die Teilnehmer
des Halbfinales fest: “Max Payne” trifft auf “Doom” und
“Quake Live” trifft auf “Far Cry 5”. Es vereinen sich gleich
3 Jahrzehnte Baller-Tradition. Lassen wir’s knallen. * Shotgun-Sound * Das ist ein großer,
dicker, schwergewichtiger Tiger. Das ist keine Gentlemen-Waffe, das ist die Waffe für…
schlechte Tage. Manchmal will man asi haben. * Shotgun-Sound * Au, das ist
natürlich gemein. Das ist “Doom”. Wir haben sie alle erkannt,
das war die “Doom”. Aber sie ist zu dumpf. Liegt wohl
an der technischen Abmischung. Aber ich mein,
dumpf ist nicht immer Trumpf. Genau, wir sollten mehr
auf die Kreativleistung eingehen. Noch mal einmal beides. * Shotgun-Sound * Die ist ordinär,
die ist einfach ordinär. * Shotgun-Sound * Ich sag mal so,
du bist nachts im Wald und hörst diese beiden Shotguns, in
welche Richtung würdest du laufen? Du kannst nur
in eine von beiden laufen. Du würdest zu der zweiten laufen,
weil die weniger gefährlich klingt. Das stimmt natürlich. – Damit
ist es sowieso latte, was du tust. Für’s Protokol: “Doom”… * Shotgun-Sound * * Shotgun-Sound *
Sorry, mein Herz goes to the Ghetto. Ich mach’s kurz, ich mach A.
– Noch mal kurz. * Shotgun-Sound * That’s the sound of the police.
* Shotgun-Sound * A, ich bin diesmal bei A.
– Sehr gut. – Das Finale steht.
“Max Payne” gegen “Quake Live”. Kein Wunder, denn beide Kandidaten stehen für brutales Schrot-Gebolze
und viel Gefühl am Abzug. Doch es kann nur einen geben! * Shotgun-Sound *
Das tut einem weh schon beim Hören. Ich seh richtig, wie Teile fliegen.
Ich seh Zähne einzeln in Slow-Mo. * Shotgun-Sound * Das erste ist einfach
die solide Waffe, die einen im Alltag begleitet. Ja, als hätten sie ‘nen Redneck
einfach verfolgt ‘nen Tag lang und hätten ‘n Mikro aufgehalten.
– Vielleicht noch ein letztes Mal. Ist ja ‘ne große Entscheidung. * Shotgun-Sound *
OK. * Shotgun-Sound *
Doch, es ist A, oder? Es ist A, ja.
– Ich bin auch bei A. Was lohnt es sich,
hier noch rumzudiskutieren? A! Die beste Schrotflinte,
meine Damen und Herren, ist A. Sehr gut! – Was ist es?
– Es ist der gute alte “Max Payne 1” Heeeey! – # “Max Payne 1” – Das war lustig. Schalten Sie
auch nächste Woche wieder ein, wenn es heißt: Game Two sucht die Super- abgesägte
Shotgun. Bis dahin, euer Ingo! * Musik * Puh, grad noch rechtzeitig!
Heute gibt’s wieder News. Die sind heiß wie Frittenfett.
Los geht’s mit “Borderlands 3”. Auf der PAX East
gab es schon die ersten Infos zur Lootshooter-Hoffnung
von Gearbox. Nun durfte “Borderlands 3”
bei einem Preview-Event in LA sogar schon angespielt werden. Unser Cutie Sebastian
war auch vor Ort. Zu sehen gab’s viel
klassische “Borderlands”-Action, wie man sie kennt und liebt. Neu sind alternative Waffenmodi,
mit denen Waffen z.B. mit 2 unterschiedlichen Elementen
feuern können und ein neues Loot-System
im Koop-Modus, das jedem Spieler
eigene Beute generiert. Mehr Infos
gibt’s nächste Woche von Basti, hier ein kurzes Fazit:
– Joah, war ganz anständig. Realfilm-Umsetzungen
von Videospielen galten lange
als Fremdschäm-Garantie. Aktuell zeigt Detektiv Pikachu aber,
dass es auch anders geht. Dass Sega mit “Sonic The Hedgehog”
einen ähnlichen Plan verfolgt, ist schon länger bekannt,
aber wie das Ganze aussieht, wussten wir bislang noch nicht. Das, äh, sieht interessant aus,
könnte man sagen. Von seiner Visage mal abgesehen
geht’s ziemlich Sonic-mäßig zu. Ein Paramount-Logo mit Ringen drum,
Ringe als Portale, Jim Carrey aka Dr.Eggman, der ganz zum Schluss
sogar aussieht wie Dr.Eggman und natürlich Sonic,
der ganz schnell rennt. So schnell, dass er sogar
die Zeit anhalten kann. Gegen 400.000 Dislikes auf YouTube
hilft das Sonic aber auch nicht. Wird also wohl ein echter Reinfall,
aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Was ist mindestens genauso schnell
wie Sonic? Richtig, der News-Ticker! Rumgeprotzt: Laut Quest-Director
Mateusz Tomaskiewicz bieten die Missionen
in “Cyberpunk 2077” deutlich mehr Lösungsoptionen
als in “The Witcher 3”. Bekannte Elemente
wie vielschichtige Charaktere und Story-Konsequenzen
sollen durch die Non-Linearität von “Cyberpunks” Geschichte
auf ein neues Level gehoben werden. Angeteased:
Auf dem Tribeca-Filmfestival ließ Videospiel-Virtuose
Hideo Kojima mal wieder ein paar Infos
zu “Death Stranding” durchsickern. Demnach geht es irgendwie
um Kriege und Atomkraft und das Ganze
spielt in einer Open World, durch die man frei laufen kann. Nachgebessert: Die Türme der Zeit sorgen bei
“Mortal Kombat 11”-Spielern aktuell ordentlich für Frust. Die Entwickler versprechen
mit einem Update Besserung, bis dahin wurden alle Spieler
mit Ingame-Geschenken vertröstet. Zurück an die Ostküste?
Ersten Informationen aus einem vermeintlichen Leak
auf Pastebin zufolge soll es in “GTA 6”
wieder an die Ostküste gehen. Wie schon bei “GTA San Andreas”
könnten die Ereignisse von Teil 6 der Reihe
in gleich 3 Städten spielen. Mit Liberty City und Vice City stehen angeblich 2 dieser Städte
bereits fest. Die Geschichte
soll sich um einen Kleinkriminellen aus Liberty City drehen. Der Release wird wohl erst zur
nächsten Konsolengeneration folgen. Abgesagt: Blizzard hat die Teilnahme
an der diesjährigen Gamescom überraschend abgesagt. Das Unternehmen begründete
seine Abwesenheit damit, dass man sich verstärkt
auf die Entwicklung aktueller Spiele und zukünftiger Projekte
kümmern möchte. Bereits vor einigen Wochen
verkündete das Entwicklerstudio, dass es 2019 wohl keine
großen Releases geben wird. So gäbe es auf der Messe
eh nichts Neues zu zeigen. Massenschlacht:
Mit “Persona 5: Scramble” hat das Studio Atlus
ein Action-Rollenspiel nach Musou-Machart
für die PS4 und Switch angekündigt. In der Welt von “Persona”
schnetzelt ihr euch im Stile von “Dynasty Warriors”
durch haufenweise Gegner. Weil dessen Entwickler Omega Force
an der Entwicklung beteiligt ist, sorgen die Genre-Profis wohl
für ein ähnlich wertiges Gameplay. Wann ihr euch in
die Massenschlachten stürzen könnt, wurde noch nicht bekannt gegeben. Leute, gleich sind die News vorbei,
und das ist schlimm. Genauso schlimm wie das hier: Für Twitch-Streamer Philza
ging letzte Woche eine Ära zu Ende. 5 Jahre
überlebte er im Hardcore-Modus, in dem ein Tod auch den Verlust
des Spielstands bedeutet. Nun fiel er beim Erforschen einer
Höhle einem Baby-Zombie zum Opfer. Kopf hoch, Bro!
In Gedanken sind wir bei dir! – Noooo! Really??
That’s how I die? Oh my God! I’m fucking stupid,
I’m fucking stupid. Aaaah, a baby zombie! Das war’s mit den News.
Ich bin Krogi und ihr seid die geilsten.
Bis nächste Woche! * Musik * Nach diesen freshen News
kommen jetzt Spiele ran, die schon seit ‘ner Weile
bei uns rumliegen. Sind die alt oder wie?
– Alt aber geil. Matrose, wie konnten Sie die ganzen
Spielspaß-Granaten übersehen? Sie waren unter dem Radar! Wir reden nicht lange
um den heißen Brei und starten mit unserem Lieblings-Unter-dem-
Radar-fliegenden Spiel des Monats: “Katana Zero”. Das Shinobi-Pixel-Geschnetzel
lässt sich am besten als Mix aus “Hotline Miami”
und “Super Meat Boy” beschreiben. Ausgerüstet mit eurem treuen Katana müsst ihr euch durch kleine
abgesteckte Level säbeln. Die meisten Gegner gehen mit einem
Schlag zu Boden, ihr aber auch. Ähnlich wie in “Super Meat Boy”
gilt es also, sich in unzähligen Versuchen den perfekt choreografierten
Leveldurchlauf zu ersterben. Ein paar Hilfsmittel gibt es aber. Euer Shinobi
kann z.B.die Zeit verlangsamen, was bei den schießwütigen Gegnern
überlebenswichtig ist. Zudem könnt ihr cool ausweichen,
schleichen, Kugeln reflektieren und rumliegende Gegenstände
benutzen. Viele Möglichkeiten, die ihr zur perfekten
Tötungskette verknüpfen müsst. Und wer hätte es gedacht, “Katana Zero”
hat sogar noch eine spannende Story. – Nein! – Doch! – Ooooh! – Eure Schnetzel-Samurai
ist ein Veteran, der seit Kriegsende
unter psychischen Problemen leidet und seine brutalen Gewaltausbrüche
mit dem Psychiater aufarbeiten muss. Selbiger ist euer Auftraggeber, der euch
auf viele Mordmissionen schickt. Was ist das für eine komische Droge,
die er uns immer verabreicht? – Kokainum.
– Das herauszufinden, lohnt sich. Zu dem feschen Pixel-Look
muss ich wohl nichts sagen, oder? Und dann die lässigen Intros
vor jedem Blutbad: Walkman an,
80er-Synthie-Musik reingelegt und der Klingentanz kann beginnen. So, nach all dem flotten Geschnetzel
kommen wir erstmal wieder runter. Am besten mit minimalistischem
Puzzle-Spaß für die Switch. In “Boxboy + Boxgirl” spielt ihr
ein knuffiges Block-Pärchen und müsst Puzzle-Level absolvieren,
indem ihr Blöcke erschafft. Die dienen dann etwa als Treppe, mobile Brücke
oder Schutz vor bösen Lasern. Allerdings könnt ihr je nach Level
nur eine bestimmte Anzahl an Blöcken am Stück kreieren, weshalb ihr
nicht selten ins Grübeln kommt. Wer am Ende
Bestnoten kassieren will, muss zusätzlich
kleine Krönchen einsammeln, die oft noch kreativere
Blockbauten erfordern. Der Titel lässt es erahnen, ihr könnt “Boxboy + Boxgirl”
auch zu zweit durchknobeln. So bekommen die Kopfnüsse
nochmal einen weiteren Kniff. Wem das noch nicht reicht,
der kann seine Zeit in der Umkleidekabine vertreiben, wo ihr eure Boxen
in tolle Outfits stecken könnt. Die “Steamworld”-Reihe
hat schon vieles gesehen: Tower Defense, Rundenstrategie
und 2 Metroidvania-Abenteuer. Mit “Steamworld Quest:
Hand of Gilgamesh” betreten die schwedischen Entwickler
erneut Genre-Neuland und mixen Karten
in ein Taktik-Rollenspiel. Die Karten
kommen dem Taktik-Gameplay dabei eher unterstützend zugute.
Ein Beispiel: Jedes Partymitglied
hat sein eigenes Deck aus 8 Karten, welche nach Belieben
ausgetauscht werden können. Unsere Robo-Zauberin Copernica
könnten wir etwa nur mit Support-Karten bestücken
oder nur mit Angriffszaubern. Die Karten nehmt ihr mit in Kämpfe und spielt sie
wie normale Angriffsbefehle aus. Die Aktionen
lassen sich auch kombinieren, um noch mächtigere Angriffsketten
zu erzeugen. Da ihr ständig neue Karten
findet oder craftet, sind die taktischen Möglichkeiten
wirklich enorm. Darüber hinaus findet man alles,
was bei ‘nem Rollenspiel dazugehört: reichlich Looten und Leveln
und eine epische Fantasy-Geschichte. Gut, so super episch
ist die in “Steamworld Quest” nicht, dafür aber voll
mit charmanten “Steamworld”-Robotern und witzigen Gesprächen. Dazu sieht die handgezeichnete Welt
auch noch extrem schick aus. Alles in allem also
eine gelungene Mischung. Nach mechanischen Helden
wird es jetzt etwas pelziger: In “Ghost of a Tale”
übernehmt ihr die Kontrolle über den knuffigen Mäuserich Tilo. Der wird von weniger knuffigen
Ratten in den Kerker gesteckt und von seiner geliebten Mäusedame
Merra getrennt. Euer Ziel: entkommen
und eure Freundin finden, logisch. Dabei lernt ihr nach und nach
mehr von der spannenden Welt und ihrer Geschichte kennen, denn hier herrschte
bis vor kurzem noch Krieg und die Tiervölker sind verfeindet. Euer Mäuseheld
ist ein wehrloser Minnesänger und muss sich schleichend
durch die Level bewegen. Als Maus geht das ganz gut. Ihr seid klein
und passt in viele Verstecke, könnt aber auch flink davonlaufen,
wenn ihr entdeckt werdet. Waffen habt ihr zwar keine,
dafür aber ein paar Gegenstände, um die Rattensoldaten abzulenken
oder in Tiefschlaf zu versetzen. Zudem könnt ihr Tilo
in putzige Outfits stecken, wie diese Ratten-Rüstung, womit er sich frei
unter den Nagern bewegen kann. Auch wenn die KI
nicht immer die hellste ist, bietet “Ghost of a Tale”
charmantes Stealth-Gameplay, das euch stellenweise
auch mal ratlos zurücklässt. Abschrecken sollte euch das nicht, denn durch die tollen Animationen
und die stimmige Welt ist “Ghost of a Tale”
durchaus einen Blick wert. Das war euch bisher alles putzig
und einfach? – Kinderkacke. OK, dann haben wir noch einen
richtig harten Brocken für euch: “Dark Devotion”. Vielleicht ist das Dark
im Namen ein Hinweis, denn großes Vorbild ist…
na, wer kommt drauf? Richtig! Mal wieder “Dark Souls”. Ganz klassisch
habt ihr eine Ausdauerleiste, die sich nach jeder Aktion leert. Blindes Losstürmen und Draufkloppen
ist daher nicht. Stattdessen zieht ihr vorsichtig
durch die düsteren Gewölbe und studiert die Angriffsmuster
der meist untoten Gegner. Dazu gibt es
reichlich Waffen und Zauber, die ganz unterschiedliche Effekte
und Moves haben, und natürlich lauern
an jeder Ecke fiese Bosse, die euch wieder und wieder
ins Jenseits befördern. Jetzt kommt der besondere Kniff
von “Dark Devotion”: Wir haben es hier nicht nur
mit einem Soulslike zu tun, sondern auch mit einem Roguelite. Nach jedem Tod
startet ihr also von vorn und müsst euch erneut den harten Weg
durch die Gruft bahnen. Jedoch schaltet ihr
nach und nach Shortcuts frei und dürft auch mal Waffen
und Upgrades behalten. Eigentlich ist das
‘ne ziemlich runde Sache. Wir mussten uns aber erst an das
wirklich sehr reduzierte Spieltempo und an ungenaue Aktionen gewöhnen.
Ja, ich gucke dich an, Leiter. Auch wenn wir Souls- und Roguelikes
heute an jeder Ecke finden, fühlt sich diese Kombination
doch recht frisch an. Starke Nerven
braucht ihr aber definitiv, denn “Dark Devotion”
kann ein echtes Arschloch sein! Weil wir mal wieder
viel zu wenig Zeit haben, aber auf meiner Liste noch
ein paar feine Spieletipps stehen, gibt’s zum Abschluss
noch ‘nen Schnelldurchlauf. Da hätten wir noch “Ghost Giant”,
ein knuffiges VR-Erlebnis, bei dem ihr euch als Riesengeist
um den Katzenjungen Louis kümmert und dabei Rätsel löst. Oder ihr kloppt euch
mit stylischen Martial-Arts-Moves durch Massen
an Strichmännchen-Schlägern, indem ihr nur 2 Maustasten benutzt
in “One Finger Death Punch 2”. Dann wäre da noch das bockschwere
Shoot’em-up “Cuphead”, das jetzt auch
für die Switch erhältlich ist. Zuletzt könnt ihr euch noch durch den äußerst brutalen
Top-Down-Shooter “God’s Trigger” mit allerhand Waffen
und coolen Fähigkeiten schnetzeln. Gut, das soll’s jetzt gewesen sein.
Tschüsschen! * Musik * Wieder… – Schau’n.
– Reinge… – Hau’n. Wieder… – Schau’n.
– Rein… – Hau’n. Das war falsch.
– “Ge” vergessen. – Nochmal. Lass mich mit rein! * Gelächter * Und dir geht langsam
die Munition aus? * Gelächter * Oh, Küsse,
ganz viele Küsse gibt’s jetzt. * Gelächter * Yeeeey! Kuschel-Time! * Ballergeräusche * Ja, das ist schwer! – War sehr gut. OK, Leute, reicht! Hey, ich würd hier gern
noch mal rauskommen. Damit Dean mich wieder rauslässt,
lasst ‘n Abo für die Sendung da, kommentiert, drückt die Glocke… macht einfach alles,
damit ich hier wieder… rauskomm.
Bis nächste Woche wär cool. * Bellen * Untertitel: ARD Text
im Auftrag von funk (2019)

100 thoughts on “Days Gone, Das Super-Shotgun-Casting, Katana Zero, Ghost of a Tale | Game Two #113

  1. Schönes Ding als Gesamtpaket und das Schrotflinten Casting war ja wohl ein absoluter Geniestreich!!! :O
    Bei "Ghost of a Tale" musste ich ein bisschen an die Redwall-Saga denken. Die hätte man auf diese Weise auch super als Spiel umsetzen können.

  2. Die Begeisterung der Shotgun-Connaisseure ist wundervoll, Max Payne hat vollkommen verdient gewonnen- da waren echte Kenner am Werk und… ich brauche diesen Approved-Stempel im Merch-Shop!

  3. Wer bei Minecraft Flamme auf Waffen benutzt ist selbst schuld und dann noch keine Feuerresi auf der Rüstung… im Hardcore, verdienter Tod!

  4. Immerhin ist die Frauenquote jetzt erfüllt. Frauen sollten im Hintergrund aggieren, die Boys sind einfach lustiger. ALleine die Luftshotguns waren soooo lustig mauhahahaha

    Und der HEadshot bei "Phantom COmmando" wurde im TV immer indiziert, also rausgecuttet

  5. Liebes Gametwo team ,könntet ihr bitte nachforschen ob es für Ghost Recon Wildlands vllt ein 2. Teil irgendwann gibt ?^^vllt habt ihr es schon mal erwähnt und ich bin ein Spätzünder kann sein ich hoffe es nicht ;D mfg

  6. Oh man 🙁 ich habe gehofft das ihr an Crysis gedacht hättet… den da fand ich die Shotgun Sounds am aller aller dollsten!

  7. Ich habe den Unter dem Radar Einspieler viel zu oft gesehen … feiere ihn aber jedes Mal aufs Neue ^^ der Blick einfach ^^ GOLD !

  8. War nicht bf3 fürs sounddesin gehyped? Ich fands bis jetzt jedenfalls das krasseste, hab aber nicht zu oft schrot genommen

  9. Man merkt echt, dass die Mädels noch nie eine echte Schrotflinte in den Händen hatten, bzw. eine echte Flinte mal live gehört haben. ^^

  10. Jeder Profi-Tonfitzi weiß, die besten shotgun sounds kommen aus der deutschen schmiede Crytek und zwar in Hunt:Showdown

  11. Ich mag nasti jedoch frag ich mich ob sie den zombie mode von cod spielt(nasti Finger weg von deacon der gehört schon Sarah Whitaker)

  12. Dachte das bei Wolfenstein sind keine Nazis … Kommt da wieder bissl Funk durch? Aber ansonsten war die Sendung geil. Micha ist eh immer nen Like wert :3 allein der erste Satz 😀

  13. Wie fachlich das Shotgun-Casting durchgezogen wurde.
    Mit Horst Lichter als Moderator wär das was Kultiges fürs ZDF-Hauptprogramm!

  14. Wow, der Days Gone Beitrag der Damen war super! Von einem einfachen Streitgespräch zu einem Psychothriller. Gerne mehr von Sarah und Nasti!

  15. Schrotflinten, aber kein "Gott sei Dank Mann, gibts ne Pumpgun" Referenz? Ich bin ein wenig Entäuscht.

  16. freunde, ihr habts mal wieder geschafft. das schrotflintencasting ist gold. selten sah ich besseres im internet. fantastisch.

  17. Ich würde ja tatsächlich ein Format schauen, in dem Videospielsounds bewertet werden. Sounddesign und Musik sind einfach so wichtig.

  18. Nasti als Gegner ? Nee du lass mal lieber Dark Souls spielen,da haben wa bessere Überlebensmöglichkeiten ^^)
    Bester Beitrag ! Danke dafür 🙂

  19. WIR WOLLEN DAS LIED Tropico KOMPLETT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! MAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAANN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! IMMERNOCH NICHT DA MAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAANN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! macht mal goldbox für 39,99

  20. Ich hatte gehofft, dass die Shotgun aus Max Payne die Beste wird. Der Sound war damals wie heute einfach krass 😀

  21. XD OMG… ich darf das einfach nicht mehr in der Nähe von Kollegen schauen… Wenn man bei der SHOTGUN Challange vor Lachen und Weinen auf dem Boden liegt … die glauben doch alle ich hab was genommen.
    Danke… diese Frage hat mich tatsächlich schon sehr lange beschäftigt!

  22. Das beste und billigste roglike ist Dungeon Crwal Stone Soup und ich kann es nur empfehlen macht aber echt süchtig!!! Und man muss englisch können!!! Und es ist kostenloss!!!

  23. Dieses Shotgun-Turnier ist so trashig, es ist genial. Aber wurde nicht ein gewisses Spiel mit einer gewissen Katze auf dem Lauf vergessen, PETA-tauglich nachgefragt?

  24. hm sucht ihr noch mitarbeiter? meine anfrage hat nix mit den beiden mädels vom Days Gone Beitrag zu tun näääääh

  25. So geil es ist, aber ich bin doch ein bisschen enttäuscht, dass es Serious Sam 2 nicht in euer Shotgun-Casting geschafft hat. Das wäre auch ein Kandidat für die Krone gewesen.

  26. Zum Beitrag zu days gone kann ich nur sagen enttäuschend. Warum muss jedes trippel a game immer was innovatives oder neues bringen? Die wichtigen Fragen sind doch eher:
    Ist die Open World gut gefüllt mit Inhalten
    Macht das Gameplay Fun, oder fühlt es sich wie abarbeiten an
    Solche Fragen sind mir da persönlich wichtiger als immer darauf zu schauen, ob es was völlig anders macht als andere Open World Titel.
    Unterm Strich : nein days gone macht nix neu alles hat man schon mal irgendwo gesehen, ABER das was es macht, dass macht es gut. Es macht Fun es belohnt etc. Unterm Strich ein gutes game, dass allerdings sein Potenzial nicht vollständig nutzt

  27. Euer Kanal ist mir nie direkt aufgefallen aber mit diesem Video habt ihr euch von mir ein Abo und ein like erarbeitet das mache ich selten! Bleibt weiter so lustig und trotzdem objektiv dabei, gute Arbeit

  28. Ihr… habt da irgendwie die Supershotgun aus Doom 2 vergessen?

    Aber na gut, dann wäre der Contest auch direkt zu Ende gewesen.

  29. schade, das sie die HL shotgun genommen haben und nicht die (12 gauge?) shotgun von CS 1.6 … die hatte richtig wumms

  30. sind die zwei mädels Zwillinge?
    Ohne jetzt wem auf den Schlipps treten zu wollen!
    Die beiden sehen nämlich einfach unfassbar Schön aus!😍❤ #Handherz

  31. Ich musste bei dem shotgun Beitrag zwischendurch random lachen, als mir dann bewusst wurde, was ich da schaue xD

  32. Gut, dass Nasti nur Cutterin ist…und die meisten Videos nach Vorgabe schneidet 😀
    Danke auch für den fantastischen zweiten Beitrag!!! "Eindeutig safitger" 😀 😀 😀
    Und Max Payne ist einfach der Shit…danke Remedy

  33. Was läuft denn während days gone für eine entspannte mucke im Hintergrund? Der Soundtrack ist es wohl nicht….:/

  34. Ich liebe nastis stimme will die öfters hören allein wegen ihr hab ich das spiel gekauft😍 xD

  35. Days Gone wurde viel zu sehr gefeiert und war oder ist schlecht, so wie viel andere Games in diesem und im letzten Jahr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *